Lebenskunde-Kinder der Klasse 3a und der 3b

 Wir haben uns mit der Geschichte vom „Vier-Farben-Land“ beschäftigt, die von Ausgrenzung und Toleranz handelt. Dazu haben wir ein Theaterstück entwickelt und natürlich wurde das Ergebnis auch vor den Familien und Freund/innen am 23.01.2018 in der Aula präsentiert! Hier einige Stimmen der Kinder:

"Ich fand es toll, dass meine Familie da war!" (Zoe)

"Nie wieder gelb sein!" (Valentin)

"Es war lustig, dass wir statt 45 Minuten, nur 25 Minuten gebraucht haben!" (Charlotte)

"Ich fand es lustig mit dem Mikro zu sprechen." (Janko)

"Ich fand es schön, dass ich Erzählerin geworden bin und dass meine Familie zugeguckt hat!" (Annabelle)

"Es war richtig Arbeit zu proben und aufzutreten!" (Lennard)

"Es war mir peinlich ..." (Eric)

"Ich fand das Theaterstück toll und ich würde noch eine Aufführung machen!" (Frédéric)