Familienprojekt Klasse 2

Familie - mein Zuhause

Tag der Familie am 15. Mai
 

Gemeinsam haben wir überlegt, was Familie, egal welcher Form, ausmacht und welche Aufgaben sie hat. Familien sind verschieden und doch haben sie eins gemeinsam: sie sind uns sehr wichtig, sie sind unser "Zuhause".
Die Schüler_innen der 2. Klassen - LK bastelten, spielten, bekamen ein Buch vorgelesen und tauschten sich zu diesem Thema aus. Hier ein Beispiel einergebastelten Familie:

Ausflug in ein buddhistisches Zentrum

Die Lebenskundeschüler/innen der 6a/b haben im Rahmen des Themas Weltreligionen einen gemeinsamen Ausflug ins buddhistische Rigpa-Zentrum Berlin gemacht.

Kinderrechtekongress

Auf dem Kinderrechtekongress

Die Lebenskundegruppen der 4a, b und c fuhren mit Frau Funk am 26.03.2015 um 07.55 Uhr mit Bus und U-Bahn zum Kinderrechtekongress nach Kreuzberg. Während der Fahrt waren sie voller positiver Energie und Vorfreude!

Zu Beginn bekam jedes Kind ein grünes Teilnahmeband für das Handgelenk mit der Aufschrift „Fit für Kinderrechte auf der ganzen Welt“. Als sie in die große Halle kamen, staunten sie, dass etwa 150 Kinder aus den verschiedenen Berliner Schulen zum Kongress gekommen waren.  Alle gemeinsam sangen wir das Lied „Hand in Hand“ über Kinderrechte.

Der „Markt der Möglichkeiten“

Jede Schule hatte einen eigenen Stand, an dem man die Kinderrechte kennenlernen konnte, z.B. das „Recht auf Spiel und Freizeit“ oder „Schutz und Rechte behinderter Kinder“. Die Clemens-Brentano-Grundschule war mit einem Stand zum Thema „Kinderrechte stecken überall drin – Bastele die kleinste Kinderrechteschachtel der Welt“ vertreten, der gut besucht war. Unsere Gruppe interessierte sich sehr für die Stände „Bälle selber herstellen“ und „Marmoriere Stifte“ (am Ende ist eine Auflistung aller Stände).

Die Workshops

Schlussendlich wurden noch die Workshop-Vorstellungen gezeigt. Es gab nämlich Trommel-, Pantomime- und Deutsches Kinderhilfswerk-Workshops, an denen man auch teilnehmen konnte und diese präsentierten am Ende, was sie eingeübt haben. Aber aus unserer Schule wollte das niemand, da wir sonst nicht genug Zeit auf dem Markt der Möglichkeiten gehabt hätten.

Der ganze Tag war aufregend und hat uns allen viel Spaß gemacht!

Folgende Stände wurden von den Schulen angeboten:

  1. Das Recht auf Wissen über Kinderrechte – Ein Quiz
  2. Das Recht auf Schutz vor ausbeuterischer Kinderarbeit – Tüten selber kleben
  3. Das Recht auf Spiel und Freizeit – Bälle selber herstellen
  4. Mitentscheiden – Mach dich auf zur Kinderrechtewahl
  5. Schutz und Rechte behinderter Kinder – Blindenparcours
  6. Das Recht auf Schutz vor sexueller Gewalt – ein Ausmalheft
  7. Wie leben Kinder in Peru? Was spielen sie? Bastele ein Bohnenspiel oder drehe ein Freundschaftsband
  8. Schutz und Rechte behinderter Kinder – Blindenmemory und Blindenschrift
  9. Das Recht auf Fürsorge und Liebe – Stelle dein eigenes Freundschaftsband her
  10. Das Recht auf Bildung – Marmoriere Stifte
  11. Kinderrechte stecken überall drin – Bastele die kleinste Kinderrechteschachtel der Welt
  12. Das Recht auf Spiel und Freizeit – Schönes mit Perlen
  13. Dass Recht auf Schutz und Hilfe im Kriegsfall – Aktion rote Hände gegen Kindersoldaten (Red Hands Day)
  14. Das Recht auf einen eigenen Namen – mein Name als Stempel aus Moosgummi
  15. Das Recht auf gesunde Ernährung – Obstsalat selber herstellen, Zuckerquiz
  16. Das Recht auf Briefgeheimnis und Privatsphäre – Briefumschläge selber basteln

Eric Wilhelmi, 4c

Tolles Spendenergebnis der Lebenskunde-Kinder der Klasse 4a und der 4b!

Im Rahmen unseres Themas „Kinderrechte“ entstand bei den Schülerinnen und Schülern die Idee, eine Aktion zum Sammeln von Spenden für die Menschen auf den Philippinen durchzuführen.

Im Dezember 2013 haben wir einen Kuchenverkauf in der Schule durchgeführt und dafür die großen Pausen genutzt.

Es war großartig, wie die Eltern die Kinder beim Kuchen-, Brezeln- oder Plätzchenbacken unterstützen haben!  

Den Erlös von 115€ haben wir an UNICEF gespendet, die uns daraufhin eine Urkunde und einen ausführlichen Brief über die Verwendung des Geldes auf den Philippinen zugeschickt haben!(siehe rechte Seite)

Zu den verschiedenen Kinderrechten haben wir gerade während 2 Projekttagen Kurzfilme gedreht: Vom Drehbuch bis zur filmischen Umsetzung selbstgemacht und doch schon sehr professionell! 

Im April 2014 werden wir an einem Kinderrechte-Kongress teilnehmen: Dort kommen viele Lebenskundegruppen aus ganz Berlin zusammen, um sich rund um das Thema Kinderrechte auszutauschen und voneinander zu lernen. Es wird auch verschiedene kreative Angebote und Workshops geben. Aus Erfahrung weiß ich, dass dies eine einmalige und sehr interessante Veranstaltung ist! Wir sind gespannt!