Musikalische Grundschule

Die Clemens-Brentano-Grundschule ist eine „Musikalische Grundschule“!

 

Was ist eine „Musikalische Grundschule“?

In einer „Musikalischen Grundschule“ wird Musik zum Gestaltungselement im gesamten Schulleben. So wird z. B. in allen Fächern oder in Pausen, vor Schulbeginn oder -ende, bei Schulfesten oder Projekttagen, in Lehrerkonferenzen und auch in Elternabenden musiziert, gesungen oder getanzt. Es wird durch Singen erfrischt oder mit Musik entspannt. Durch eine solche kreative Auseinandersetzung mit musikalischen und klanglichen Aufgaben wird die Entwicklung von sinnlichem, sprachlichem und motorischem Selbstausdruck unterstützt, das körperliche und seelische Wohlbefinden gefördert, die kindliche Lernfreude gestärkt und das soziale Miteinander an der Schule verbessert.

 

Wir sind für 2 Jahre als „Musikalische Grundschule“ zertifiziert! Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass es unserer Schulgemeinschaft gelungen ist, die 4 Ms der „Musikalischen Grundschule“ erfolgreich umzusetzen:

Mehr Musik von Mehr Beteiligten in Mehr Fächern und zu Mehr Gelegenheiten“

 

Wie setzen wir die „Musikalische Grundschule“ momentan um?

Das Herzstück unserer „Musikalischen Grundschule“ ist das „Musikbuddy-Projekt“: Kinder lassen sich zu Musikbuddies ausbilden, indem sie zunächst unter Anleitung „musikalische Erfrischer“ (Lieder, kleine rhythmische Bewegungsübungen etc.) erlernen und anschließend in ihren Klassen selbständig einstudieren. Grundsätzlich wird jeden Monat ein neuer „musikalischer Erfrischer“ (sog. „musikalischer Erfrischer des Monats“) einstudiert.

Wie läuft das ab?

  • Vier Musikbuddies pro Klasse werden von der jeweiligen Musiklehrkraft jeweils für die Zeiten bis zu den Herbst-, Weihnachts-, Oster- und Sommerferien ausgewählt.
  • Jede Klasse führt einen Ordner „Musikalische Grundschule“ (MUGS), in dem am Anfang auf einem Inhaltsverzeichnis alle neuen „musikalischen Erfrischer“ mit der Angabe des entsprechenden Monats vermerkt und eingeheftet werden. Die Kopien dafür bekommen die Kinder beim Einstudieren ausgehändigt.  
  • Die wöchentliche Durchführung der „musikalischen Erfrischer“ wird im Klassenbuchvermerkt.

 Klassenstufen 1–3:

  • Die Musikbuddies lernen die „musikalischen Erfrischer“ in der Aula donnerstags in der zweiten großen Pause.
  • Die 1. Klassen fangen mit dem Musikbuddies-Projekt nach den Herbstferien an.
  • Die in diesen Jahrgangsstufen unterrichtenden Musiklehrkräfte unterstützen die Musikbuddies beim Einstudieren eines „musikalischen Erfrischers“ im Musikunterricht als musikalisches Ritual, z. B. als Einstieg in die Stunde oder als Abschluss.
  • Zusätzlich werden die neuen „musikalischen Erfrischer“ (ca. 3 bis 4) in den Fachkonferenzen Musik vorgestellt und einstudiert.
  • Darüber hinaus werden die „musikalischen Erfrischer“ im Schülerhaus in der sozialen Stunde sowie auch in der Teamsitzung als pädagogischer Input für die Gruppenarbeit (1 x Monat) geübt.

 Klassenstufen 4–6:

  • Die Musikbuddies lernen die „musikalischen Erfrischer“ in der Aula dienstags in der ersten großen Pause.
  • Anschließend, d. h. zu Beginn der 3. Stunde am Dienstag, führen die Musikbuddies den neuen „musikalischen Erfrischer“ in ihren Klassen vor und üben diese ein.

Welche weiteren Aktionen im Rahmen der „Musikalischen Grundschule“ planen wir im Schuljahr 2018/19 durchzuführen?

Unser Schulsong „Musik den ganzen Tag“ von Robert Hinz und Remmer Kruse und unsere Schultänze „Lollipop“ und „Hadi Bakalim“ werden durch die Musiklehrkräfte in den Klassen eingeübt und von den Kindern zu bestimmten Anlässen aufgeführt.

Herbst

- Konzert „Peter und der Wolf“

Winter

- Schulkonzert durch das Kammerorchester Unter Den Linden „Trompetissimo“

- Adventssingen am Weihnachtsbaum

- Schülerdisco

- „Cajon-Workshop“

Frühling

- Premiere Revue AG

Sommer

- Hausmusikabend

Zeugnistag:

- Schulsong

- Schultänze